sie lügen!

wenn ein herr westerwelle jetzt von menschenrechten labert, und von berechtigten forderungen der aufständischen in den nordafrikanischen ländern, dann handelt es sich hier nicht nur um heiße luft, sondern um eine handfeste verarsche. allzu gerne haben die staaten der EU geschäfte mit den diktatorischen machthabern gemacht, und allzu gerne haben sie diese zu kettenhunden der flüchtlingsabwehr ausbilden lassen.
waffen, munition, grenzschutztechnik, polizeiausbildung: alles mit deutscher, italienischer und französischer hilfe. und auch jetzt gilt die sorge der HERRschenden weniger der gepeinigten bevölkerung, die unter lebenseinsatz für ihre freiheit kämpfen, sondern eher der sorge um kommende „flüchtlingsströme“, die natürlich mit allen mitteln verhindert werden müssen.

unter dem titel „Zerfall eines Partnerregimes“ wird das bei german foreign policy nochmal anschaulich zusammengetragen.

wers etwas ausführlicher mag, dem sei hier die broschüre „Fatale Allianz“ von PRO ASYL ans herz gelegt. auf deren startseite heißt es :

Europa kann nur dann Glaubwürdigkeit in Menschenrechtsfragen zurückgewinnen, wenn die jetzt erhobenen Forderungen nach Regimewechsel und Demokratisierung einhergehen mit einer grundlegenden Revision der europäischen Kooperationspolitik mit diktatorischen Regimen und einer veränderten Flüchtlingspolitik. Der erste Lackmustest wird sein, inwieweit Europa eine menschenwürdige, solidarische Aufnahme von Bootsflüchtlingen gewährleistet.